AbschiedEnde September hat sich unser Häuslicher Pflegedienst in Königs Wusterhausen von seiner dienstältesten Mitarbeiterin verabschiedet. Verabschieden mussten wir uns schon von vielen Mitarbeitern, noch nie aber nach 42 Jahren und 6 Monaten Dienstzeit. Alle wussten, dass der Tag näher rückt, und doch konnte es keiner glauben, als es soweit war: Ein letztes Mal zog Pflegehelferin Dagmar Sommer ihren Kittel an und fuhr in die Stadt auf Pflegetour.

 

Was Dagmar Sommers Tour so besonders machte, war ihr Dienstwagen. Denn der war kein kleiner, grüner Flitzer mit Sonnenblume, wie ihn alle anderen Mitarbeiter fahren. Ihr Dienstwagen hatte eine Klingel und zwei Räder. Dagmar Sommer bewältigte ihre Touren mit dem Fahrrad - über 42 Jahre lang. Bei Wind und Wetter schwang sich die fleißige Pflegehelferin aufs Rad und besuchte die Patienten in der Häuslichkeit. Seit dem 01. April 1975 war Dagmar Sommer im Häuslichen Pflegedienst in Königs Wusterhausen beschäftigt; früher noch in der Volkssolidarität Bürgerhilfe e.V., ab 1997 dann in der neu gegründeten VS Bürgerhilfe gemeinnützige GmbH. Viele hunderte Patienten hat sie in dieser Zeit gepflegt, unterstützt und betreut, deshalb fiel ihr dieser Abschied an ihrem letzten Arbeitstag besonders schwer. Manche Patienten wollten gar nicht glauben, dass sie ab morgen nicht mehr kommt, andere wiederum gönnen ihr den wohl verdienten Ruhestand und werden sie schmerzlich vermissen. Auch die VS Bürgerhilfe und das gesamte Team des Pflegedienstes wird Dagmar Sommer als fleißige, herzliche und gutmütige Mitarbeiterin in Erinnerung behalten und hofft, dass sie ihren Wohlstand nun noch lange bei bester Gesundheit genießen kann. Wir danken ihr herzlichst für die vielen treuen Jahre.